glattgas und Gas-Upgrades – Ihre Alternative zum Heizen.

Erdgas ist eine sinnvolle, effiziente und preiswerte Energiequelle. Haushalte und Heizungen, die unser glattgas beziehen, sind mit Biogas aus Schweizer und europäischer Produktion ökologisiert. Ihren Gasbezug können Sie individuell und optional mit attraktiven Upgrades ergänzen.

glattgas – Unsere Gas-Produkte

In der kalten Winterzeit die wohlige Wärme in Ihrem Zuhause geniessen – Wärmeenergie aus der Glatt, der ARA, durch Erd- oder Biogas sorgen für Ihre Behaglichkeit. Unsere Gas sowie Wärmenetze, welche wir permanent unterhalten und überwachen, sind technisch auf dem neusten Stand. Auch Modelle wie das Wärmecontracting machen es uns möglich, Sie mit erneuerbaren Energieformen zu versorgen. Mit glattgas schaffen wir für Sie Wärme und Gemütlichkeit.

Die Vorteile von Erdgas

Als Primärenergie lässt sich Erdgas praktisch so einsetzen, wie es gefördert wird. Gewinnung, Reinigung und Transport von Erdgas benötigen nur wenig Energie, weshalb sein Wirkungsgrad bei über 90% liegt. Ausser Strom aus Wasserkraft erreicht kein anderer Energieträger einen solch hohen Wert.

  • Die wichtigsten ökologischen Vorteile von Erdgas in Kürze

    Aus ökologischer Sicht sprechen folgende Punkte für die Nutzung von Erdgas gegenüber Heizöl:

    • Keine emissionsverursachende Umwandlungsprozesse
    • Unterirdischer Transport, also kein Schwerverkehr mit Lärm und Abgasen
    • Ungiftig für Mensch, Tier, Böden und Gewässer
    • Nahezu schwefelfrei und frei von organisch gebundenem Stickstoff
    • Schadstoffarme Verbrennung
    • Vergleichsweise niedrige CO₂-Emissionen
    • Kein Staub, kein Russ, keine Schwermetalle und keine Entsorgungsprobleme
  • Die wichtigsten wirtschaftlichen Vorteile von Erdgas in Kürze

    Aus wirtschaftlicher Sicht sprechen folgende Punkte für die Nutzung von Erdgas:

    • Energiesparend dank Kondensations- und Modulationstechnologie sowie Wärmerückgewinnung
    • Problemlos kombinierbar mit erneuerbaren Energien
    • Kostengünstige und platzsparende Geräte für Heizung und Warmwasser-Aufbereitung
    • Wenig Aufwand für Wartung und Unterhalt dank sauberer Verbrennung
    • Keine Kosten für Tank und Tankraum

Gas-Upgrades

Optional können Sie aus verschiedenen Upgrades wählen und Ihren Gasbezug mit Biogas (in unterschiedlichen Abstufungen) oder mit CO2-neutralem Gas anreichern und kombinieren.

glattgas | bio flex

Biogas entsteht bei der Vergärung organischer Rohstoffe wie Grünabfälle, Speiseresten, Gülle oder in Kläranlagen. Bei der Verarbeitung wird der Methananteil erhöht und das Biogas zu Erdgas-Qualität aufbereitet. Dieses Biogas wird dann ins Erdgas-Netz eingespeist. Biogas ist eine erneuerbare Energie und CO2-neutral.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein aktuelles Marktangebot.

glattgas | CO₂-neutral

Mit dem Produkt glattgas | CO2-neutral wird die bei Verbrennungsprozessen von Erdgas freiwerdende Kohlenstoffdioxid-Menge durch entsprechende CO2-Zertifikate kompensiert.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein aktuelles Marktangebot.

Detaillierte Angaben zu den Preisen finden Sie in unseren Tarifblättern.

FAQ's

  • Auf der Rechnung ist ein Faktor für den Erdgasbezug aufgeführt – wieso wird mein Erdgasbezug damit multipliziert?

    Erdgas wird mit dem Zähler in Kubikmetern (m3) gemessen aber in Kilowattstunden (kWh) verrechnet. Mit dem Faktor wird der am Zähler gemessene Wert in Kilowattstunden umgerechnet. Der Faktor berücksichtigt den Brennwert, die Temperatur und den Leitungsdruck des gelieferten Erdgases. Der Brennwert beschreibt den Wärmegehalt von einem Kubikmeter Erdgas und kann variieren, da Erdgas ein Naturprodukt ist. Entsprechend passt sich auch der Faktor an, welcher in der Rechnung ausgewiesen ist. Auf Basis des aktuellen Brennwertes von 11.4 kWh/m3 wurden die Umrechnungsfaktoren für die Umrechnung von m3 auf kWh angepasst (Stand Januar 2017).

  • Was ist Erdgas?

    Erdgas ist ein brennbares, natürliches Gas, das durch Bohrlöcher aus dem Erdinnern gefördert wird. Entstanden ist es aus fossilen Ablagerungen, welche während Millionen von Jahren in Gesteins- und Erdschichten eingeschlossen waren. Erdgas besteht zu über 90% aus dem farb- und geruchlosen Naturgas Methan (CH4), dem einfachsten Kohlenwasserstoff, der in der Natur vorkommt.

    Methan entsteht nicht nur im Erdinnern, sondern auch an der Erdoberfläche bei Gärungsprozessen unter Luftabschluss, etwa in Sümpfen, Kläranlagen oder in der Landwirtschaft – dies ist Biogas.

    Erdgasvorkommen werden durch Bohrungen erschlossen. Das geförderte Erdgas wird aufbereitet und in das Transportnetz eingespeist. Kompressorstationen sorgen dafür, dass das Erdgas mit genügend Druck bis ins Bestimmungsland transportiert wird.